Entlüftungs-Sättel für Haupt-Trinkwasserleitung in Wels

AGRU Stutzenschellen System Topload sorgen mit Heizwendelschweißung für eine lückenlose Installation und Entlüftung der Trinkwasserversorgung für Wels.

AGRU Sureline-Rohre mit hoher Qualität

Ort: Österreich
Installationsjahr:
2017
Produkt: AGRU Sureline III (PE 100-RC) mit Schutzmantel  
Dimension: 560 SDR 17 (90/110/125mm)
Medium: Trinkwasser
Temperatur: 15 °C

Im Sommer 2016 wurde mit dem Bau der neuen Hauptversorgungsleitung für Trinkwasser in Wels begonnen. Zur Errichtung eines neuen Trinkwasserspeichers musste die Rohrleitung auch die Autobahn mittels Spülbohrtechnik unterqueren. AGRU Sureline III Rohre mit Schutzmantel und die dazu passenden Formteile aus hochwertigem PE 100-RC waren die ideale Lösung für diese hohen Anforderungen.
Den ausführlichen Bericht können Sie hier nachlesen. --> zum Referenz-Bericht

Aktuell wird der zweite Bauabschnitt installiert.

Für Extremeinsätze entwickelt: AGRU Sureline® mit Schutzmantel-Rohr

Zuerst wurde damit begonnen, die neue Hauptversorgungsleitung vom errichteten Hochbehälter nach Wels und ins Welser-Umfeld zu verlegen. Da Endkunden sowie die Installationsfirma mit dem von AGRU gelieferten Material gleichermaßen höchst zufrieden waren, kommen auch nun wieder AGRU Sureline III Rohre mit Schutzmantel zum Einsatz.

Reinigung des Schweißbereichs.
Nach dem reinigen wird der Schweißbereich markiert.
Schweißung des Bauteils.

Nach Verschweißung- und Verlegung dieser Bauteile lotete das Baustellenteam die jeweils höchsten Punkte der Rohrleitung aus. Hier werden nun Ventile zum Entlüften installiert, denn Luft im Leitungssystem bremst den Medientransport und verursacht so unnötige Energiekosten. Weiters können dadurch auch Schäden an Haushaltsgeräten (z.B. bei Waschmaschinen) entstehen. Die für die Entlüftungen benötigten Abgänge werden mittels AGRU Stutzenschellen System Topload mit Heizwendelschweißung erstellt.

Das Schutzmantelrohr wird im gewünschten Bereich abgemantelt, geschält und gereinigt. Danach werden die Toploadsättel mit dem speziell dafür entwickelten Spannsystem am Rohr montiert und verschweißt.

Fehlerlose Montage muss sichergestellt werden.

Drilling a hole in the pipe is the last step of the installation.

“The Plastics Experts.“ von AGRU lieferten nicht nur die hoch-qualitativen Bauteile. Sie führten auch entsprechende Baustellenbesuche und Testschweißungen durch. Zudem wurde eine Schulung für das Installationspersonal vor Ort abgehalten, um eine reibungslose und störungsfreie Montage sicher zu stellen.

Die Monteure der Installationsfirma verbauen nun drei verschiedene Größen. Auf das 560 mm Schutzmantel-Rohr werden Topload-Sättel mit Abgängen in den Dimensionen 90, 110 und 125 mm mittels Heizwendelschweißung gleichförmig angebunden.

Durch den Einsatz der Rohre und Formteile von AGRU entsteht ein homogenes, wartungsfreies und langlebiges System, welches der hohen Trinkwassergüte in Österreich mehr als gerecht wird!

Folgen Sie uns

Agru auf Facebook

Agru auf YouTube

Agru on Instagram

Geben Sie uns
Ihr "gefällt mir"

Jetzt Newsletter
anfordern