Wegweisende Lehrlingsausbildung bei AGRU


Der Bad Haller Kunststoffverarbeiter AGRU zählt zu den wenigen österreichischen Unternehmen, die seit siebzig Jahren weltweit erfolgreich sind. Mit der österreichischen Zentrale und Produktionsstätten in den USA, Deutschland, Polen und China ist AGRU ein echter Global Player und erwirtschaftet über 90 % des Umsatzes im Ausland. Die internationalen Kunden stellen immer höhere Ansprüche, die nur mit bestens ausgebildeten Fachkräften bewältigt werden können. AGRU beantwortet die gestiegenen Anforderungen nun mit einer Lehrwerkstätte auf dem letzten Stand der Technik, die in der Unternehmensgeschichte bislang einmalig ist.

AGRU Lehrewerkstatt Lehre in Oberösterreich
In diesem architektonischen Bauwerk lernen Lehrlinge alles über Kunststofftechnik. Auf rund 900 m² hat AGRU eine der modernsten Lehrwerkstätten Oberösterreichs eingerichtet.

Auf dem Werksgelände 1, wo einst die Erfolgsstory der Bad Haller ihren Anfang nahm, entstand dieses Jahr ein völlig neues Gebäude mit aufregender Architektur. Während das Erdgeschoß den Produktionsmaschinen Platz bietet, ist das komplette, 860 m² große Obergeschoß der AGRU Lehrwerkstätte vorbehalten. Hinter der gerippten Betonfassade regieren Kunststoff- und Gebäudetechnik. Denn die ersten beiden Lehrjahre sollen die 10 Lehrlinge hier in diesem geschützten Bereich verbringen. Erst im dritten Lehrjahr entscheidet sich, in welchen Produktionsbereichen jeder Lehrling seine / ihre individuellen Fähigkeiten einbringen wird.

Lichtdurchflutete Architektur fördert das Lernen

Damit der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kommt, verfügt die Lehrwerkstätte über jede Menge Tageslicht. Sowohl die Küche, als auch die großzügige Lounge sind lichtdurchflutet. Hier können die jungen Lernenden in der Pause chillen, Tischfußball spielen, Fernsehen oder Getränke konsumieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Auch die Schulungsräume verfügen über raumhohe Verglasungen. Aufgrund des Tageslichts steigert sich so die Konzentration. Und wer Frischluft benötigt, kann sich in einem angenehm gestalteten Freiluftbereich aufhalten. Die persönliche Betreuung jedes einzelnen Lehrlings erfolgt durch den Leiter der Lehrwerkstätte, Herrn Binder Michael. Als geprüfter Lehrlingsausbilder weiß er, wie man jungen Leuten auf interessante Art und Weise jenes Wissen vermittelt, das sie für ihre Berufsausbildung benötigen. Detaillierte Lehrpläne bereiten die Lehrlinge auf die Herausforderungen in ihren Berufen vor.

Lernen bei AGRU mit Lehre
Die lichtdurchflutete Architektur mit raumhohen Verglasungen und detaillierte Lehrpläne sorgen für angenehmes und praxisgerechtes Lernen.

Zukunftsweisender Maschinenpark für Top-Ausbildung

Bei AGRU sind das Verständnis und die Beherrschung der Fertigungstechnologien Extrusion, Spritzguss sowie der mechanischen Bearbeitung das A und O. Aus diesem Grund sind sechs Spritzgussmaschinen mit einer maximalen Schließkraft von 200 t in der Lehrwerkstätte installiert. Auch ein eigener Plattenextruder, der Plattenbreiten bis 650 mm und 15 mm Stärke ermöglicht, wird von den Lehrlingen bedient. Zur mechanischen Bearbeitung sind zwei Drehmaschinen, je eine 3-Achs und 5-Achs-Fräsmaschine sowie ergonomisch optimierte Werkbänke installiert. Selbstverständlich stehen auch Computerplätze für die Ausbildung zur Verfügung.

TOP-Ausbildung bei AGRU Lehrstelle in Oberösterreich
In der AGRU Lehrwerkstätte sind das Verständnis und die Beherrschung der Fertigungstechnologien Extrusion, Spritzguss sowie der mechanischen Bearbeitung das A und O.
spass und freude mit lehre bei agru in oberösterreich
In der neuen Lehrwerkstätte steht auch ein Kickertisch. Denn der Spaß soll bei der Ausbildung nicht zu kurz kommen.
Pausenbereich agru Lehrwerkstatt
Im großzügigen Pausenbereich messen die Jugendlichen auch manchmal ihre Kräfte.

70 Jahre Erfahrung machen den Unterschied aus

Erfahrung und Know-how sind die wichtigsten, weil nicht kopierbaren Vermögenswerte eines Unternehmens. Und hier kann AGRU dank 70-jähriger Erfahrung aus dem Vollen schöpfen. Dieses Wissen wird direkt an die Lehrlinge weitergegeben. Die Berufe, in denen AGRU junge Leute ausbildet, umfassen die gesamte Wertschöpfungskette. Da wären zum einen jene Jobs, die mit der Verarbeitung der Rohstoffe in direkter Verbindung stehen. Das sind zum Beispiel KunststoffformgeberInnen, die sich in erster Linie um die Verarbeitung der technischen Kunststoffe auf Spritzguss- oder Extrusionsanlagen kümmern. KunststofftechnikerInnen wiederum beschäftigen sich mit den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten, unterschiedlichen Kundenbedürfnisse, Märkten und Wettbewerbern. Im ersten Lehrjahr steht für beide Berufe der Erwerb von grundlegenden Fertigkeiten in der Werkstoffverarbeitung und -bearbeitung im Vordergrund. Später kommen auch komplexere Aufgaben wie Qualitätsmanagement, die Vermittlung von Kenntnissen der Mechanik, Elektrotechnik und Elektronik, der Pneumatik und Hydraulik sowie die individuellen Kenntnisse und Fertigkeiten für den jeweiligen Arbeitsbereich hinzu.

Zur Verarbeitung des Rohmaterials benötigen die Maschinen spezielle Werkzeuge, die aus Metall gefertigt werden. Um diese Werkzeuge selbst konstruieren und warten zu können, ist viel Know-how erforderlich. AGRU Lehrlingsausbilder verfügen über dieses Wissen und bilden junge Leute zu MetalltechnikerInnen in den Modulen Werkzeugbautechnik & Zerspanungstechnik aus. Auch müssen für den laufenden Produktionsprozess ständig Fertigungsmaterial und Maschinen beschafft werden. Schließlich werden die Produkte auch verkauft und zu den über die ganze Welt verstreuten Kunden geliefert. Für diese Tätigkeitsbereiche benötigt AGRU hoch effizientes und bestens geschultes Personal im Büro und in der Logistik. Die Ausbildungen dafür heißen Betriebslogistikkaufmann/-frau sowie Bürokaufmann/-frau.

Moderne Ausbildung und Lehrwerkstatt bei AGRU in Oberösterreich zum Kunststofftechniker
Die Berufe, in denen AGRU junge Leute ausbildet, umfassen KunststoffformgeberInnen, KunststofftechnikerInnen, MetalltechnikerInnen, Betriebslogistikkaufmänner/-frauen und Bürokaufmänner/-frauen.

Alois Gruber jun. ist als AGRU-Geschäftsführer stolz auf seine Lehrlingsausbildung: „Bei uns nehmen viele Lehrlinge das Angebot an, ihre Berufsausbildung mit einer Matura zu krönen. So stehen ihnen im weiteren Leben alle Türen offen. Für diese duale Berufsausbildung kooperieren wir mit der KTLA (die KTLA verbindet Lehre mit HTL-Matura). Zusätzlich sollte jeder Lehrling wissen, dass sich Einsatz und Leistung bei AGRU bezahlt machen. Wir bieten nicht nur eine Übernahmegarantie nach der abgeschlossenen Berufsausbildung an. Zusätzlich prämieren wir Erfolge und berücksichtigen solche Leute natürlich später auch bei der Vergabe von Schlüsselpositionen im Unternehmen. Einige unserer besten Führungskräfte sind einmal als Lehrlinge bei uns gestartet. Wir schätzen eben Menschen, die das Unternehmen von Grund auf kennengelernt haben und bieten ihnen tolle Entwicklungsmöglichkeiten. Damit auch der soziale Aspekt nicht zu kurz kommt, organisieren wir regelmäßig Events wie Mitarbeitertage und Skitage.“

AGRU der Technologie-Pionier

Die erstklassige Ausbildung in der hochmodernen Lehrwerkstätte geht auf eine lange Tradition zurück. Denn AGRU war stets ein Technologie-Pionier und hat bereits vor mehr als 40 Jahren als eines der ersten Unternehmen in Österreich den Computer eingeführt. Auch heute noch sind The Plastics Experts Innovationsführer und arbeiten mit der modernsten Fertigungstechnologie ihrer Zeit. Denn die Unternehmensgewinne werden in die Werke investiert. Sowohl am Standort Bad Hall als auch in den Vereinigten Staaten und in China wurde in den letzten Jahren ausgebaut. In Bad Hall eröffnete AGRU im Jahr 2016 eines der modernsten Reinraumwerke Europas. In den Vereinigten Staaten entstand ein völlig neuer Standort in Ozeannähe, um die Fertigung und Verschiffung der weltweit größten, voll druckbeständigen PEHD-Rohrsysteme zu ermöglichen. Besonders tüchtigen AGRU-Lehrlingen steht daher die Welt offen. Herausragende Leistungen werden mit einem dreimonatigen Auslandsaufenthalt in den USA oder China prämiert. So machen die Auszubildenden interkulturelle Erfahrungen, wie kaum andere Menschen in diesem Alter. Auch ausgelernte Facharbeiter haben immer die Möglichkeit, sich eine neue Herausforderung in einer der AGRU-Tochtergesellschaften in Deutschland, Polen, China oder den USA zu suchen. Junge Menschen, die Vieles erleben möchten, sind daher bei AGRU bestens aufgehoben.

Lehrlingsausbildung bei AGRU in Oberösterreich
Eine neue Dimension der Lehrlingsausbildung bei AGRU in Oberösterreich!

Like us
 

Agru on Facebook

Agru on YouTube

Follow us
 

Agru on linkedIN

Agru on Instagram

Register for our Newsletter