AGRU präsentiert Innovationen für die Solartechnik

AGRU entwickel Hochtemperatur-Dichtungsbahn für die Solartechnik und beteiligt sich an "SolPol".

Die Energiewende kommt ohne Solarenergie nicht aus. Um die Effizienz zu steigern, Ressourcen zu schonen und Kosten zu senken beteiligt sich AGRU an der vom Klima- und Energiefonds geförderten, weltweit größten Forschungsinitiative zum Thema Kunststoffinnovationen für die Solartechnik „SolPol“. Unter Leitung der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz präsentierte die international einzigartige Forschungskooperation im Rahmen einer Pressekonferenz am 11. Oktober 2016 in Wien bahnbrechende Produktinnovationen, die erfolgreich in den Märkten eingeführt wurden.

Die Ergebnisse von AGRU können sich sehen lassen: So werden die Hochtemperatur-Kunststoffdichtungsbahnen der AGRU Kunststofftechnik GmbH nicht nur für großvolumige solarthermische Speicher in Kombination mit Nah- und Fernwärmenetzen eingesetzt, sondern auch in der Geothermie, im Bergbau und dergleichen. Während PE bisher bis zu einer Temperatur von maximal 60 °C empfohlen wurde, kann die neue, von AGRU entwickelte hochtemperaturbeständige Variante bedenkenlos bis zu einer Temperatur von 95 °C verwendet werden.

Größte solarthermische Anlage der Welt

"Das große Potenzial dieser Anwendung wird anhand von einem aktuell in Graz geplanten Projekt deutlich. Es wird derzeit die größte solarthermische Anlage der Welt geplant. Dafür sind Warmwasserspeicher mit einem Gesamtvolumen von 1,8 Millionen m³ vorgesehen. Mit Hilfe unserer neuen Dichtungsbahnen können diese großvolumigen Warmwasserspeicher abgedichtet werden, die im Sommer mittels Solaranalgen erwärmt werden und im Winter die gespeicherte Energie für Fernwärmenetze zur Verfügung stellen.", erläutert Dr. Markus Haager, Produktmanager Fluorpolymere und Technischer Leiter der Business Unit Lining.

Diese neuartigen, temperaturbeständigen Dichtungsbahnen können und wurden auch schon in anderen Bereichen eingesetzt, wo herkömmliche Werkstoffe auf Grund der Temperatur an ihre Grenzen stoßen. Die Geothermie, der Bergbau und bestimmte Deponien zählen zu den weiteren potenziellen Anwendungsfeldern. Darüber hinaus sind die gewonnenen Erkenntnisse auch für neue Produktentwicklungen hilfreich, wie z. B. für Warmwasserrohre, chlorbeständige PE Rohrleitungen sowie für den Behälter- und Apparatebau.

Homepage SolPol: http://www.solpol.at/
Homepage Klima- und Energiefonds: https://www.klimafonds.gv.at/

Folgen Sie uns

Agru auf Facebook

Agru auf YouTube

Geben Sie uns
Ihr "gefällt mir"

Jetzt Newsletter
anfordern