"Face to Face" mit unseren AGRU Anwendungstechnikern


AGRU-Experten präsentieren Ihnen unsere Produkte und Sie bekommen einen kurzen Einblick in diverse Abläufe der AGRU-Prozesse. Hier sehen Sie, welche Materialien wir verarbeiten und welche besonderen Merkmale unsere Erzeugnisse auszeichnen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute befinden wir uns in unserem Schauraum in Bad Hall, wo Sie unsere Rohre und Formteile begutachten können. Ich werde Ihnen einiges über unsere Rohmaterialien, die wir im Einsatz haben, erzählen. Hier sehen Sie zum Beispiel Polyethylen (PE), PVDF oder Polypropylen (PP) und hauptsächlich verarbeiten wir Rohstoffe, die schon fertig abgemischt sind. Das heißt, dass diese bereits alle Zusatzstoffe, die wir für unsere fertigen Produkte brauchen, enthalten. Beispiele dafür sind UV-Stabilisatoren oder Zusatzstoffe für die Produktfarbe. AGRU hat eine sehr strikte Rohstoff-Eingangskontrolle. Wenn eine Lieferung die Firma erreicht, wird eine kleine Menge des Rohstoffes entnommen und getestet. Die Ergebnisse werden mit unseren Spezifikationen verglichen. Bei einem positiven Test wird das Granulat aus dem LKW in unsere Silos gepumpt. Das Granulat wird anschließend aus den Silos zu den jeweiligen Spritzguss oder Extrusionsmaschinen gebracht. Diese erhitzen den Rohstoff auf eine entsprechende Temperatur und er wird dann in eine Spritzgussform oder Extrusionsform geleitet. Nach der Abkühlung entsteht das fertige Produkt wie Sie es hier in unserem Schauraum sehen können. Sollten noch einige Fragen offen sein, dann würden wir uns sehr über Ihre Anregungen und Fragen freuen.

**********************************
Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Rudolf Hummel, ich bin verantwortlicher Techniker bei der Firma AGRU Kunststofftechnik in Bad Hall für die Produktgruppe Betonschutz. Heute möchte ich Ihnen ganz kurz unsere SURE-GRIP und ULTRA-GRIP Betonschutzplatte vorstellen mit der patentierten V-förmigen AGRU-Ankernoppe. Nun ganz kurz zum Vergleich und zum Unterschied der SURE-GRIP-Betonschutzplatte und der ULTRA-GRIP-Betonschutzplatte. Der Hauptunterschied dieser zwei Ankernoppen ist die Höhe des Verbindungssteges zwischen den Flügeln. Dieser höhere Steg bei der ULTRA-GRIP-Betonschutzplatte ermöglicht eine höhere Auszugsfestigkeit und eine höhere Grundwasserdruckbeständigkeit im Vergleich zur SURE-GRIP-Betonschutzplatte. Im Allgemeinen produzieren wir hier am Standort Bad Hall die Betonschutzplatten aus verschiedensten hochqualitativen Kunststoffmaterialien wie zum Beispiel Polyethylen hoher Dichte (HDPE), Polypropylen (PP), PVDF als auch ECTFE. Diese Produkte finden Anwendung von der Auskleidung verschiedenster Betonstrukturen zum Schutz gegenüber Säuren, Laugen bis hin zu aggressiven Umweltbedingungen und können auch für die Auskleidung von Trinkwassertanks verwendet werden. Ich hoffe Ihnen eine kurze Übersicht über unsere Betonschutzplatten gegeben zu haben, falls etwaige Fragen offen sind, können Sie sich jederzeit bei uns melden.

PE 100-RC ist der beste aktuell verfügbare PE-Rohstoff. Und AGRU ist der weltweit erste Hersteller eines kompletten Formteilsortiments aus diesem High-Tech-Material. Kein Wunder, denn mit 70 Jahren Erfahrung hat man hier jedes Material und jede noch so schwierige Geometrie fest im Griff. Unser ehemaliger Lehrling und seit 2015 unser Leiter der Abteilung Spritzguss, Stefan Bader, erklärt die wichtigsten Formteile, Materialien und Spritzgusstechniken, die bei AGRU zum Einsatz kommen.

Like us
 

Agru on Facebook

Agru on YouTube

Follow us
 

Agru on linkedIN

Agru on Instagram

Jetzt Newsletter
anfordern